Navigation Content

Dragon Dictate 2.5
Was ist neu?

Dragon Dictate 2.5 - Was ist neu?

Mit praktischen neuen Funktionen, etwa der Möglichkeit, umfassender Befehls- und Diktierunterstützung für Microsoft Word 2011, bietet Dragon Dictate 2.5 (für Kunden mit Version 2.0 kostenlos als Upgrade erhältlich) weitaus mehr als eine übliche Zwischenversion. 

Mit der neuen Version können Sie in Microsoft Word 2011 – der für Dragon-Dictate-Kunden wichtigsten Anwendung – das Diktieren mit der Texteingabe per Maus und Tastatur nach Lust und Laune kombinieren. So können Sie sich besser auf Ihre Gedanken und Ideen konzentrieren, anstelle übermäßig mit Maus, Tastatur und Bildschirm beschäftigt zu sein. Für das iPhone gibt es zusätzlich die neue App „Dragon Remote Microphone“. Sie macht das iPhone zu einem kabellosen Mikrofon für Dragon.

Version 2.5 bietet darüber hinaus Verbesserungen bei der Formatierung bestimmter Textelemente – Datums- oder Uhrzeitangaben, Zahlen, Adressen usw. – und passt sich so Ihren Vorlieben bestens an. Dank neuer Sprachbefehle, etwa für Mitteilungen auf Facebook oder Twitter, bewältigen Sie mit Version 2.5 Ihre Aufgaben am Mac zügiger denn je. Das Anlegen von Benutzerprofilen geht so intuitiv vonstatten, dass auch unerfahrene Benutzer sofort mit dem Programm loslegen können.


Erweiterte Hard- und Softwareunterstützung

Unterstützung von Microsoft Word 2011: In Dragon Dictate 2.5 kombinieren Sie das Diktieren mit der Texteingabe über Maus und Tastatur nach Lust und Laune. Diese Möglichkeit in Microsoft Word zu haben, wurde besonders häufig als Verbesserungswunsch genannt. Dragon Dictate 2.5 bietet für Word 2011 zudem eigene Sprachbefehle zum Formatieren von Text, Einfügen von Tabellen und Grafiken sowie zum Aufrufen der meisten Menübefehle.

Neue Optionen für die Audio-Eingabe
 
iPhone als drahtloses Mikrofon: Die meisten Kunden verwenden Dragon Dictate direkt am Mac mit dem mitgelieferten Mikrofon. Immer am Bildschirm sitzen zu müssen, ist jedoch nicht jedermanns Sache. Mit der kostenlosen App „Dragon Remote Microphone“ (im Apple App Store erhältlich) können Sie auch diktieren, ohne am Schreibtisch zu sitzen, und zwar mit einem Gerät, das Sie vielleicht sowieso schon besitzen: dem iPhone. Die Mikrofon-App verwandelt iPhones der Typen 3G, 3GS und 4 sowie das iPad, das iPad 2 oder den iPod touch (4. Generation) mit iOS 4.2 oder höher in ein kabelloses WiFi-Mikrofon.

Zeitsparende Sprachbefehle

Neue Befehle für Facebook und Twitter: Um Mitteilungen an Facebook zu senden, sagen Sie einfach „Poste das auf Facebook“, „Poste auf Facebook [Text]“ oder „Poste dies/es auf Facebook“. Genauso schnell veröffentlichen Sie Tweets: Sie markieren den diktierten oder getippten Text (mit der Maus oder per Sprachbefehl) und sagen „Poste das auf Twitter“. Ein weiterer Twitter-Befehl ist „Poste auf Twitter [Text]“.

Formatierung

  • Bessere Formatierungsoptionen: Mit der neuen Option für die Auto-Formatierung können Sie bestimmen, wie Dragon bestimmte Äußerungen formatiert. Dies gilt für Datums- und Uhrzeitangaben (18. Juni 2011 oder 18.6.2011), Zahlen und Maßeinheiten (fünf oder 5), Adressen, Abkürzungen usw. 
  • Zahlenmodus: Neu in Version 2.5 ist der Zahlenmodus, der besonders für das Diktieren von Zahlenreihen nützlich ist – etwa wenn Sie Produktcodes in eine Datenbank eingeben. Im Zahlenmodus interpretiert Dragon das Gehörte grundsätzlich als Zahl oder Befehl.
  • Verbesserter Vokabeleditor: Sie können jetzt Begriffe aus dem mitgelieferten Dragon-Vokabular löschen. Dies ist nützlich, wenn ein Begriff aus dem Vokabular, den Sie nie brauchen, einem von Ihnen regelmäßig verwendeten ähnelt (Beispiel: die Namen „Schäfer“ und „Schäffer“).

Einstieg in Dragon so schnell und einfach wie nie

Mühelos Benutzerprofile anlegen: Version 2.5 ergänzt die Sprachtrainingskomponente für das Anlegen von Benutzerprofilen um neue Trainingstexte.

Intuitivere Benutzeroberfläche, mehr Bedienkomfort

Mikrofon-Schlafmodus: Wenn das Mikrofon an ist, aber eine Minute lang keine Äußerungen registriert, schaltet es automatisch in den Schlafmodus. Diese Funktion zwingt den Benutzer zu einer effektiven Mikrofonkontrolle, auch wenn er vergisst, das Mikrofon abzuschalten. Bei Version 2.5 können Sie einstellen, nach welcher Zeit der Schlafmodus aktiviert werden soll (von 30 Sekunden bis fünf Minuten). Sie können diese Funktion auch komplett deaktivieren.

Weitere Produktinformationen
   Deutschland & Österreich
Was ist neu ?

Choose your country.