Navigation Content

Jede Zeit hat ihre Methoden

Spracherkennung ist heute.

Medienbruchfreie Kommunikation im Gesundheitswesen

Erstaunt schaute der US Präsident Rutherford B. Hayes auf das seltsame Gerät vor ihm. Eine wundervolle Erfindung sei dies, doch wer würde sie jemals nutzen wollen, fragte er. Alexander Bell präsentierte ihm gerade das erste Telefon. Heute, knapp 200 Jahre später, werden allein in der Mobilfunksparte fünf Milliarden dieser „wundervollen Erfindungen“ genutzt. Das Grundprinzip des Telefons, die elektronische Sprachübertragung, bildet noch immer die Basis für hochinnovative Kommunikationslösungen – auch im Gesundheitswesen.

Durch die einfache, schnelle und bequeme Erfassung von Informationen, erhöht Spracherkennung die Verfügbarkeit und den Detailgrad der Patientenakte. Eine schneller und detaillierte Dokumentation bedeutet: raschere Behandlung, mehr Informationen für die Ärzte, kürzere Liegezeiten und genauere Abrechnung der medizinischen Leistung. Ohne Lücken, ohne Missverständnisse, bruchfrei kommunizieren.

Mithilfe der Spracherkennung in Echtzeit können Ärzte vollständige Berichte ohne Transkription in einer Sitzung diktieren, bearbeiten und unterzeichnen, und zwar direkt in ihrem medizinischen Informationssystem (RIS, KIS, ePA etc).

Bei der Spracherkennung im Hintergrund werden von Ärzten diktierte Texte in Text umgewandelt, die dann im Schreibbüro finalisiert werden. Dies führt erfahrungsgemäß zu einer 100 %igen Produktivitätssteigerung verglichen mit der herkömmlichen Transkription.


Vorteile

Spracherkennungslösungen von Nuance

Nuance startet eine neue Ära der Spracherkennung im Gesundheitswesen! Der erstmaliger Einsatz von Live-Streaming Spracherkennung ermöglicht 360° Abdeckung von Krankenhäusern einfacher und schneller als jemals zuvor.

  • 360 I SpeechAnywhere Services ermöglicht die nahtlose Integration sicherer Spracherkennungsfunktionalitäten in Ihre klinische Applikation. Sprache wird so zu einer natürlichen Erweiterung Ihrer Benutzeroberfläche, erhöht die Benutzerfreundlichkeit für Ärzte und steigert die Effizienz des Informationserfassungsprozesses.
  • Die neue Dragon Medical 360 | Network Edition ist eine betriebsfertige, Cloud-basierte, „Ein-Klick“-Desktoplösung, welche die uneingeschränkte Verwendung der innovativen medizinischen Spracherkennungstechnologie von Nuance ermöglicht. 
  • 360 I SpeechMagic SDK: Ein Set von robusten, skalierbaren SDKs, das die nahtlose Integration von Spracherkennungsanwendungen ermöglicht: digitales Diktat, Front-End-Spracherkennung, Back-End-Spracherkennung, Workflow- und Transkriptionsfunktionalität, und ganz neu im aktuellen Release 3: Speech Analytics und der Genauigkeitstrainer.
  • 360 I SolutionBuilder: Ein Set von sofort einsetzbaren Anwendungen und High-Level-SDKs für digitales Diktat, Spracherkennung und Integration des Workflows in Ihr KIS (nicht in allen Ländern verfügbar). Die neue Version
    360 I SolutionBuilder ist kompatibel mit der
    360 | Development Platform!


Zukunftssicher

Brochure thumb German 

Nuance bietet das umfassendste Portfolio für Sprachlösungen: technisch auf dem neuesten Stand, inhaltlich mit den fachlichen Anforderungen der Ärzte abgestimmt und konzeptionell an den Herausforderungen der Gesundheitswirtschaft ausgerichtet.

Über 10.000 Einrichtungen und 450.000 Ärzte weltweit verwenden Nuance-Lösungen, um ihre Betriebskosten zu senken, die Kostenvergütung zu verbessern sowie die optimale Betreuung und Sicherheit ihrer Patienten zu gewährleisten.

  • Mehr als zwei Drittel aller Fortune-100-Unternehmen verlassen sich auf Lösungen von Nuance
  • Die Sprachtechnologien von Nuance sind in mehr als 60 Sprachen und Dialekten verfügbar
  • Nuance hält über 4.000 Patente und Patentfamilien
  • Die 8 größten Mobiltelefonhersteller und die 10 weltweit größten Hersteller von Autos und Navigationsgeräten nutzen Sprachtechnologie von Nuance
  • Lösungen von Nuance finden sich in über 5 Milliarden Mobiltelefonen und 70 Millionen Autos
  • Über 21 Millionen registrierte Benutzer verwenden Desktoplösungen von Nuance
  • Millionen Mobilgeräte-Nutzer weltweit haben unsere Dragon Mobile Apps heruntergeladen

 





Kundenstimmen

 

„Das Resultat ist, dass die Arztbriefe am Tag der Entlassung fertig sind. Das ist in unserem Segment der Medizin ziemlich einmalig.“, Klinikleiter Dr. Hermann Mayer, Klinik Hochried, Murnau.

„Wir haben ein Online (Spracherkennungs-) System, bei dem die vorläufigen radiologischen Befunde allen Ärzten mit Zugriffsberechtigung innerhalb einer Viertelstunde zur Verfügung stehen. Mit diesen Befunden kann auf Station oder im OP sofort gearbeitet werden“, so IT-Leiter für die Spracherkennung, Dipl.Ing. Hubert Petrich am Radiologischen Department des Universitätsklinikums Tübingen.

„Mit der Einführung der Spracherkennung wurde das Sekretariat entlastet. Der Befund und die Protokolle der psychotherapeutischen Gespräche werden zweckmäßig sofort diktiert. Da dadurch im Sekretariat weniger Schreib- und Korrekturarbeit anfällt, bleibt mehr Zeit für die Organisation der Praxis und die Patientenbetreuung. Somit profitieren nicht nur meine Mitarbeiter, sondern insbesondere auch meine Patienten.“
Dr. Peter Arbter ist niedergelassener Arzt in Krefeld.


„Effizientere Befundübermittlung innerhalb von nur 24 Stunden durch bessere Erkennungsqualität“; Verbundradiologie Gesundheit Nord, Bremen

„Zeit für die Patienten dank Spracherkennung“; Dr. Thomas Wiederin, Neurologe in Bürs, Vorarlberg

„Deutliche Einsparungen für Radiologie Netzwerk durch Zentralisierung der Spracherkennung“; RadioLOG Passau

"Spracherkennung ist ein Quantensprung zur Erleichterung der Arbeitsabläufe in der Chirurgie"; Augusta-Kranken-Anstalt, Bochum

„Zufriedenere Mitarbeiter und ein besseres Betriebsergebnis durch Spracherkennung in der Oberschwabenklinik GmgH Ravensburg

„Wenig Aufwand, große Wirkung“; Klinik Hochried, Murnau

„Spracherkennung für den Facharzt lohnt sich“; Dr. Rainer Düll, Orthopäde, Dachau

„Dragon Medical: Spracherkennung in einer anderen Liga“; Dr. Peter Arbter, Krefeld

„Nuance Spracherkennung mit Caching Server: Flexibel, schnell und trotzdem zentral“; Evangelische Stiftung Augusta, Bochum

„Spracherkennung ist im DRG-Zeitalter fast ein Muss“; Radiologisches Department des Universitätsklinikums Tübingen

„SpeechMagic in der Radiologie: Klarheit schaffen“; Institut für Röntgendiagnostik und Nuklearmedizin, Klinikum Braunschweig

VoiceIt: „Digitales Dokumentenmanagement ohne Spracherkennung nur eine halbe Sache“; Radiologe Prof. Dr. Ulrich Fink, Ärztlicher Direktor, Schwarzwald-Baar-Klinikum, Villingen-Schwenningen

„Zentrale Spracherkennung für fünf Standorte“; Radiologisch-Nuklearmedizinisches Zentrum, Nürnberg

Hier geht's zu unserem Blog!

   Deutschland & Österreich
Spracherkennung

Choose your country.