Navigation Content

S.P.I.D.™

Speaker Identification and Detection

Gesprächsüberwachung, fortschrittliches Voice Mining und Sprecheridentifizierung zur Täterermittlung

 

Geheimdienste und Strafverfolgungsbehörden sind auf modernste Technologien angewiesen, wenn es um die Bekämpfung von Kriminalität und die innere Sicherheit geht. Beide Bereiche sind von außerordentlich umfangreichen Quellen abhängig, und diese gilt es bei Ermittlungen effizient zu nutzen, also relevante Informationen aus weltweiten Kommunikationsnetzen herauszufiltern, um Strafverdächtigen auf die Spur zu kommen.

Nuance S.P.I.D. (Speaker Identification and Detection) ist ein leistungsstarkes Audiodaten-Verarbeitungssystem, das auch große Volumina an Gesprächsmitschnitten effizient nach einer bestimmten Stimme durchsucht, und zwar ungeachtet des Gesprächsinhalts oder der Kommunikationsmethode. S.P.I.D. verweist auf relevante Gespräche, die die Stimme der gesuchten Person enthalten. Das System verwendet eine einzigartige biometrische Analyse, mit der sich relevante Audiosegmente in Gesprächen einem zuvor hinterlegten Stimmabbild zuordnen lassen. S.P.I.D. bietet eine offene Architektur und flexible Benutzeroberflächen (über einen Webservice), die eine einfache Integration mit beliebigen Abhör- und Überwachungssystemen ermöglicht. 

Weitere Informationen anfordern: salesvoicebiometrics@nuance.com.

Leistungsmerkmale und Vorteile

Leistungsmerkmale

  • Unabhängig von Inhalt, Sprache und Akzent
  • Gesprächsüberwachung für einen oder mehrere Sprecher
  • Höchste Genauigkeit
  • Einfache Integration mit beliebigen Überwachungssystemen
     

Vorteile

  • Hohe Praxistauglichkeit
  • Anrufe können global abgehört werden
  • Sofortige automatische Sprecheridentifizierung
  • Verbesserter Schutz der Privatsphäre (überwacht werden nur Gespräche Verdächtiger)

Einsatzmöglichkeiten und Märkte

Einsatzmöglichkeiten

Voice Mining
S.P.I.D. kann abgehörte Gespräche basierend auf der Wahrscheinlichkeit priorisieren, dass einer der Gesprächsteilnehmer ein Verdächtiger ist. Voice-Mining-Funktionen ermöglichen die effiziente Überwachung von Gesprächen Verdächtiger. Alle nicht relevanten Gespräche werden ausgeschlossen, so dass am Ende nur noch die Gespräche übrig bleiben, in denen die Stimme der betreffenden Person mit hoher Wahrscheinlichkeit auftritt.

Sprecheridentifizierung
Werden in einem abgehörten Gespräch belastende Informationen erfasst, wird die Stimme des zu identifizierenden Sprechers mit einer Reihe in Frage kommender Stimmabbilder verglichen. Hierbei wird jedem Stimmabbild ein Vergleichswert zugewiesen, der die Übereinstimmung zwischen der Stimme aus dem abgehörten Gespräch und den Stimmabbildern widerspiegelt. Dabei werden alle nicht relevanten Stimmabbilder mit einem niedrigen Vergleichswert ausgeblendet. 


Märkte

  • Geheimdienste
  • Regierungs- und Strafverfolgungsbehörden

Funktionsweise

Funktionsweise

Mitgeschnittene Gespräche werden an S.P.I.D weitergeleitet, das sie verarbeitet und ihnen basierend auf der Wahrscheinlichkeit, dass sie die Stimme des Verdächtigen enthalten, einen Vergleichswert zuweist.


Einrichtung des Stimmabbilds

Zur Einrichtung des Stimmabbilds sind mindestens 30 Sekunden reine Stimmdaten (Zielstimme) erforderlich. Bei Verwendung von Stereodateien kann das System die relevante Seite mit der Zielstimme extrahieren. Bei Monodateien kann die Zielstimme manuell mithilfe moderner webbasierter Tools extrahiert werden. Wenn genug Audiomaterial verfügbar ist, wird das Stimmabbild erzeugt und in einem gesicherten Verzeichnis hinterlegt.
 

Verifizierung

Verifizierung und Identifizierung erfolgen durch einen Vergleich der Audiodaten mit einem einzelnen Stimmabbild (Verifizierung) oder einer Liste mit Stimmabbildern (Identifizierung) und durch die Ermittlung der/des Gesprächsteilnehmer/s.

Voice Biometrics Diagramm -- SPID

Kontakt

Noch Fragen? Wollen Sie mehr Informationen?

Kontakt

Hauptauslöser für die Implementierung eines Sprachauthentifizierungssystems bei Bell waren die Bekämpfung von Identitätsdiebstahl und ein kundenfreundlicher Schutz der Privatsphäre in den fünf Service-Segmenten drahtlose und drahtgebundene Systeme, Highspeed-Internet, digitales Fernsehen und VoIP.
 
-Charles Giordano, Bell Canada
   Deutschland & Österreich

Choose your country.