Navigation Content

Häufig gestellte Fragen

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten!

Antworten zu den am häufigsten gestellten Fragen

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten! Die untenstehenden Themenbereiche informieren Sie darüber, wie Spracherkennung funktioniert. Sie werden mehr über die innovativen Funktionen erfahren, die Dragon NaturallySpeaking zur am meisten verkauften Desktop-Diktiersoftware weltweit machen. Wir beantworten zudem einige der häufigsten Fragen an den Kundenservice.

Über Dragon

F: Lässt sich Dragon auf 64-Bit-Betriebssystemen einsetzen?

Dragon NaturallySpeaking 11 unterstützt die 64-Bit-Versionen von Windows 7 und Vista.

F: Lässt sich Dragon auf Macintosh-Computern verwenden?

Nein. Dragon wurde für Windows-Betriebssysteme entwickelt. Mac-Anwendern steht jedoch Dragon Dictate for Mac zur Verfügung. Das auf Dragon-Technologie basierende, preisgekrönte Dragon Dictate for Mac bietet Spracherkennung für den Apple-Markt.

F: Welche Systemvoraussetzungen werden empfohlen, um Dragon optimal auf einem Netbook einsetzen zu können?

Netbooks sind hauptsächlich für die drahtlose Kommunikation und den Zugang zum Internet gedacht und eignen sich ideal für Anwender, die einen weniger leistungsfähigen Client-Computer benötigen. Die Größe dieser Geräte reicht von 7 bis 11 Zoll, das Gewicht liegt bei 1 bis 1,5 kg und der Preis liegt im Allgemeinen wesentlich unter dem herkömmlicher Laptops. Dragon lässt sich auf einem Netbook installieren und ausführen. Die Anwendererfahrung kann sich jedoch von der auf Standard-PCs unterscheiden. Auf etwa 90 Prozent der Netbooks läuft das Betriebssystem Windows XP, auch wenn einige Netbooks mit individuellen Linux-Distributionen ausgestattet sind. Dragon NaturallySpeaking lässt sich zurzeit nicht auf Linux-Betriebssystemen installieren und ausführen.

Um auf Netbooks eine optimale Leistung zu erreichen, gibt Nuance die folgenden Empfehlungen:

  • Entscheiden Sie sich für ein Netbook mit der größten Bildschirmgröße: Einige Netbooks verfügen nur über extrem kleine Bildschirme, sodass sich Dialogfelder innerhalb von Dragon nicht auf die Bildschirmgröße anpassen lassen. Dragon-Kunden mit Netbooks, die über kleine Bildschirme verfügen, müssen die Dialogfelder manchmal verschieben oder neu skalieren.
  • Entscheiden Sie sich für ein Netbook mit so viel Speicher wie möglich: Netbooks verfügen im Allgemeinen nur über eine begrenzte CPU-Kapazität, sodass das Gerät langsamer läuft. Wenn Dragon auf einem Gerät mit niedriger Rechenkapazität installiert wird, werden Natural Language Befehle deaktiviert. Standardmäßig wird dann zudem ein weniger umfassendes Vokabular verwendet. (Bei Nutzung einer leistungsfähigeren CPU stehen Dragon-Kunden intuitivere Sprachbefehle und ein umfassenderes Vokabular zur Verfügung, sodass geringere Fehlerraten erreicht werden.) Bei begrenzter CPU-Kapazität wird eine spürbar geringere Erkennungsgeschwindigkeit erreicht.
  • Entscheiden Sie sich für ein Netbook mit Festplatte: Einige Netbooks verfügen nicht über eine Festplatte. Zur Installation von Dragon wird jedoch ein DVD-ROM-Laufwerk benötigt.
  • Entscheiden Sie sich für ein digitales USB-Mikrofon: Die integrierten Mikrofone in Netbooks sind oft von geringer Qualität. Auch wenn diese Mikrofonart vielleicht für Anwendungen wie Webcam-Unterhaltungen geeignet ist, macht es die schlechte Qualität des Mikrofons für Dragon schwerer, zwischen Wörtern in Ihrem Diktat zu unterscheiden. Die Verwendung eines externen analogen Headsets ist eine Option. Empfehlenswerter ist jedoch ein digitales USB-Mikrofon, weil damit der Audioschaltkreis des Netbooks nicht benutzt und die beste Genauigkeit erreicht wird.

F: Kann ich mit Dragon NaturallySpeaking Interviews oder Meetings transkribieren?

Nein. Dragon NaturallySpeaking ist ein sprecherabhängiges System. Das bedeutet, dass es darauf trainiert wird, die Stimme eines einzigen Anwenders zu erkennen. Es kann nicht zwischen der Sprache von mehr als einem Anwender unterscheiden. Menschen haben kein Problem damit, sowohl Tante Grace, mit einer hohen, dünnen Stimme, als auch Vetter Paul, mit einer sehr tiefen Stimme, zu unterscheiden, weil sich das menschliche Gehör einfach an die einzigartigen Merkmale jeder Stimme anpassen kann. Spracherkennungssoftware dagegen funktioniert am besten, wenn der Computer zunächst die Gelegenheit bekommt, sich an jeden neuen Sprecher anzupassen. Der Prozess, dem Computer die Erkennung der eigenen Sprache beizubringen, wird „Training“ genannt.

F: Ist Dragon für mehrere Sprachen erhältlich?

Dragon ist für die Sprachen amerikanisches Englisch, australisches Englisch, asiatisches Englisch, indisches Englisch, britisches Englisch, Niederländisch, Französisch, Deutsch, Italienisch und Spanisch erhältlich.

Die Editionen für Französisch, Italienisch, Deutsch und Spanisch unterstützen auch Englisch. Die Edition für Niederländisch unterstützt Englisch, Französisch und Deutsch.

F: Welche drahtlosen Headsets sind mit Dragon für Diktate kompatibel?

Zertifizierte Bluetooth-Geräte sind unter der folgenden Kategorie aufgeführt: "Drahtlos-Mikrofone" auf der Nuance Hardwarekompatibilitäts-Webseite http://support.nuance.com/compatibility/default.asp. Bei jedem Gerät ist die Drahtlostechnologie aufgeführt — RF oder Bluetooth. Zusätzlich zum zertifizierten Bluetooth-Gerät sind die Treiber und Adapter/Dongles aufgeführt, die im jeweiligen Produkt-Bundle getestet wurden. Das BlueParrott von VXI ist Plug-and-Play-fähig und wird ab Werk mit zugehöriger Basisstation und Treibersoftware ausgeliefert. Das XCommunicator 5 besteht aus dem Sony Ericsson Akono Headset HBH-300 Mikrofon und XCommunicator 5 Treibern sowie Bluetooth USB-Adapter/Dongle.

F: Was bedeutet „kein Training erforderlich“? Warum gibt es eine Anleitung, wenn ich keine Schulung benötige?

„Kein Training erforderlich“ ist ein in Dragon NaturallySpeaking 9 eingeführtes Leistungsmerkmal, das sich nicht auf Produktschulungen, sondern auf das Sprachtraining der Software bezieht. Die Aussage, dass Dragon NaturallySpeaking das erste Produkt ist, das kein Sprachtraining mehr erfordert und trotzdem eine hohe Genauigkeit erreicht, dient als wertvolle und wichtige Positionierung im Wettbewerb. Diese strategische Nachricht richtet sich an diejenigen Anwender, die zuvor viel Zeit mit dem Einarbeitungsprozess verbracht und trotzdem nur schlechte Ergebnisse erreicht haben. „ Training“ ist das Wort, das am häufigsten mit „Einarbeitung“ oder „Skript-Lesen“ assoziiert wird. Wenn das Wort „Training“ im Zusammenhang mit einer „hohen Genauigkeit“ oder „des nicht mehr erforderlichen Trainings der Software auf eine bestimmte Stimme“ verwendet wird, bedeutet dies nicht, das keine Produktschulungen mehr erforderlich sind.

F: Bitte definieren und differenzieren Sie zwischen Language Model Optimizer und Acoustic Optimizer.

Der Acoustic Optimizer ist ein Tool, das Akustikmodelle optimiert. Es nutzt Audiodaten in den .dra-Dateien sowie Einarbeitungsdaten und Korrekturdaten in acarchive.nwv. Der Language Model Optimizer ist ein Tool, das anhand von diktiertem Text aus .dra-Dateien die Spracherkennung auf das Thema hin optimiert.

F: Welche Versionen von Dragon unterstützen Diktate in EMR-Systeme (Electronic Medical Records)?

Dragon Medical 10 ist die Nuance-Lösung für Ärzte, die in Krankenhäusern, privaten Praxen, Notfallkliniken und anderen Gesundheitseinrichtungen beschäftigt sind. Dragon Medical 10 wurde speziell für Ärzte entwickelt, die hochentwickelte Leistungsmerkmale benötigen, um Patientendaten schneller und genauer in medizinischen Datenbanken zu dokumentieren.

Diese hochentwickelten Funktionen stehen nur in Dragon Medical Version 10 zur Verfügung und sind nicht Teil der Editionen Dragon Preferred, Professional und Legal von Dragon 10. Diktate in EMR-Anwendungen werden in diesen nicht-medizinischen Versionen nicht unterstützt.

Diese erweiterten Leistungsmerkmale umfassen:

  • 75 Wörtersammlungen zu medizinischen Fachbereichen, sodass gegenüber nicht-medizinischer Spracherkennungssoftware eine 38 Prozent höhere Genauigkeit erreicht wird. Dies spart Ärzten tausende Stunden Zeit, um Fehler zu korrigieren und Dragon Professional oder Preferred um medizinische Fachbegriffe zu erweitern.
  • Neue EMR-spezifische Funktionen, die von versteckten Diktierfenstern bis zu einer verbesserten Formatierung medizinischer Abkürzungen und Textmanagement reichen und Produkte wie eClinicalWorks, Epic, Allscripts und andere Software schneller und benutzerfreundlicher machen.

Ärzte – und unsere EMR-Partner –, die zuvor Dragon Professional oder Preferred Version 9 verwendet haben und jetzt Dragon Medical 9 einsetzen, teilen uns mit, dass sie wünschten, Sie hätten sofort mit der medizinischen Version begonnen. Dragon Medical 10 ist das richtige Produkt für vielbeschäftigte Ärzte. Und seine umfassenden und wertvollen Funktionen machen es zur einzigen Dragon-Lösung für den EMR-Einsatz.

Kundendienst

F: Wann und unter welcher Telefonnummer ist der Kundendienst erreichbar?

Diese und weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Dragon Kundenservice.

F: Wo finde ich eine Liste mit kompatibler Hardware wie Mikrofone, Diktiergeräte oder Tablet-PCs?

Diese Informationen finden Sie in der Hardwarekompatibilitätsliste.

F: An wen wende ich mich, wenn ich eine technische Frage habe?

Informationen dazu finden Sie im Abschnitt Technischer Support; neben dem Support per E-Mail und Telefon stehen Ihnen dort viele weitere Online-Informationen zur Verfügung.

F: Verlängert sich bei Kunden, die eine Upgrade-Versicherung abgeschlossen haben, diese automatisch? Wie wird die Rechnung erstellt?

Die Upgrade-Versicherung verlängert sich nicht automatisch. Nuance sendet OLP-Kunden jeweils 90, 60 und 30 Tage vor dem Ablaufdatum eine Benachrichtigung, um diese an eine mögliche Verlängerung zu erinnern. Upgrade-Versicherungen müssen im Allgemeinen zeitgleich mit der ursprünglichen Lizenz erworben werden.

F: Was geschieht, wenn ich irrtümlicherweise eine Schwarzkopie von Dragon NaturallySpeaking erwerbe?

Jede Kopie von Dragon NaturallySpeaking beinhaltet eine Lizenz für nur einen einzigen Anwender. Wenn Sie eine Originalkopie von Dragon NaturallySpeaking erwerben, sind Sie ein lizenzierter Anwender und haben das Recht erworben, die Software für einen spezifischen Anwender zu nutzen. Es ist gegen das Gesetz, Kopien an Freunde und Kollegen weiterzugeben oder Kopien der Software anderen zu verkaufen. Das nicht autorisierte Kopieren von Software wird Softwarepiraterie genannt.

Jede Kopie von Dragon muss vor der Verwendung aktiviert werden. Dies unterstützt uns dabei, unsere Software vor nicht berechtigter Verwendung und unsere Kunden vor den Risiken illegaler und gefälschter Software zu schützen. Neben der Gefahr potenzieller Viren bietet gestohlene Software nicht den Support, die Garantie und die Aktualisierungen, die Sie mit Originalkopien von Dragon NaturallySpeaking erhalten. Unglücklicherweise wird damit nicht alle Softwarepiraterie unterbunden. Einige Menschen verkaufen weiterhin gefälschte oder illegale Kopien von Dragon. Dies ist insbesondere bei Internet-Läden und auf Online-Auktionsseiten der Fall.

Es gibt jedoch auch viele legitimierte Online-Händler für Dragon, sodass es schwierig sein kann, Online-Piraterie zu erkennen. Überprüfen Sie vor dem Online-Kauf den Namen, die vollständige Adresse und die Telefonnummer des Unternehmens. Informieren Sie sich über die Rückgabemöglichkeiten sowie über Serviceleistungen und Garantie. Fragen Sie direkt nach, ob die Software bereits verwendet oder installiert wurde. Um sicherzugehen, dass Sie eine Originalkopie von Dragon NaturallySpeaking erwerben, empfehlen wir Ihnen, Ihre Produkte entweder direkt von Nuance oder einem unserer autorisierten Vertriebspartner zu erwerben.

Sollten Sie versehentlich eine gestohlene Kopie von Dragon NaturallySpeaking erwerben, wird diese nicht von Nuance unterstützt, da wir die Qualität und volle Funktionalität gestohlener Produkte nicht gewährleisten können. Nuance durchsucht den Markt regelmäßig nach gestohlenen Versionen unserer Software, um unsere Kunden zu schützen. Nichtsdestotrotz liegen die Aktivitäten derer, die die Software illegal kopieren, außerhalb unseres Verantwortungsbereichs. Sie werden die Software an den zurückgeben müssen, von dem Sie sie ursprünglich erworben haben.

Spracherkennung

F: Wie funktioniert Spracherkennung?

Spracherkennungssoftwareprodukte wie Dragon NaturallySpeaking nutzen die menschliche Stimme als Hauptschnittstelle zwischen Anwender und Computer. Spracherkennungssoftware ist in der Benutzung relativ einfach. Es handelt sich jedoch um eine hochentwickelte Technologie, die mithilfe von “Sprachmodellierung” die Millionen verschiedenen menschlichen Äußerungsformen, aus denen eine Sprache besteht, erkennt und zwischen diesen unterscheidet. Spracherkennungsprogramme nutzen statistische Modelle, um einen eingehenden Ton-Stream zu analysieren und diese Töne als Befehle oder Diktat zu erkennen. Dieser Auswertungsprozess wird Spracherkennung genannt. Der Erfolg einer derartigen Spracherkennung wird als Prozentsatz richtiger Auswertungen gemessen.

Dragon NaturallySpeaking ist ein Beispiel eines sprecherabhängigen Spracherkennungssystems. Dragon erstellt für jeden Anwender des Systems ein Sprachprofil mit Informationen über die einzigartigen Merkmale der Sprache jeder Person. Dieses Sprachprofil enthält zudem einen individuellen Wortschatz, der Vokabular genannt wird, sowie benutzerspezifische Informationen wie Softwareeinstellungen und individuelle Makros. Wenn Dragon-Anwender ihr Benutzerprofil erstellen und trainieren, beginnen sie mit einem Standardmodellsatz, der anschließend an ihre Art zu sprechen (akustisches Modell) und die Art, wie Wörter verwendet werden, (vokabularbasiertes und assoziiertes Sprachmodell) angepasst wird. Dieser Ansatz wird Anwendern mit verschiedenen Akzenten und Sprachmustern gerecht. Mithilfe des angepassten Benutzerprofils werden anschließend die gesprochenen Wörter erraten. Jedes Mal, wenn eine Person Dragon nutzt und Erkennungsfehler korrigiert, aktualisiert die Software das zugehörige Benutzerprofil, um mit der Zeit eine bessere Erkennungsrate zu erreichen.

In den meisten Fällen wird Spracherkennung zusammen mit anderen Eingabegeräten wie Tastatur und Maus genutzt. Anwender können ihre Computerumgebung jedoch auch zu 100 Prozent über Spracherkennung steuern, sodass sich diese Technologie ideal für Mitarbeiter mit körperlichen Problemen, Erkrankungen durch wiederkehrende Belastungen oder anderen Gründen eignet, die eine vollständig berührungsfreie Systembedienung erforderlich machen.

F: Muss ich langsam und monoton sprechen, damit Dragon NaturallySpeaking mich versteht?

Nein. Sprechen Sie in normaler Geschwindigkeit, ohne langsamer zu werden. Die höchste Genauigkeit erreichen Sie, wenn Sie in langen, deutlich ausgesprochenen Sätzen sprechen. Wenn Sie langsam und absichtlich in kurzen Sätzen oder einzelnen Wörtern sprechen, kann dies sogar eine schlechtere Erkennungsrate zur Folge haben. Längere Sätze beinhalten mehr Kontext, sodass Dragon NaturallySpeaking einzelne Wörter leichter erkennen kann. Um zu verstehen, was es bedeutet, sowohl klar als auch natürlich zu sprechen, hören Sie sich an, wie Nachrichtensprecher die Nachrichten vorlesen. Wenn Sie diesen Stil bei Ihren Diktaten nachahmen, sollte das Programm erfolgreich erkennen, was Sie sagen.

In normalen Gesprächen nuscheln viele Menschen, sprechen Wörter undeutlich aus oder lassen diese ganz aus. Sie gehen davon aus – und liegen damit im Allgemeinen richtig –, dass ihre Zuhörer in der Lage sind, die Lücken zu füllen. Computer verstehen jedoch genuschelte oder fehlende Wörter leider nicht. Sie verstehen nur, was wirklich gesprochen wurde, und verfügen nicht über das notwendige Wissen, um erraten zu können, was gemeint ist, und Lücken zu füllen.

F: Ist das Sprechen mit einem Computer das Gleiche wie das Sprechen mit einer Person?

Nein. In einem Computer laufen andere Vorgänge ab als in einem Menschen, wenn dieser einer Person zuhört. Das Verstehen gesprochener Sprache ist etwas, was Menschen oft für selbstverständlich halten. Die meisten von uns entwickeln die Fähigkeit, Sprache zu erkennen, in sehr jungen Jahren. Wir sind bereits mit etwa drei Jahren Experten in der Spracherkennung.

Die erste Herausforderung bei der Spracherkennung liegt darin, zwischen Sprache und gewöhnlichem Lärm zu unterscheiden. Menschen sind in der Lage, Lärm einfach herauszufiltern, und können sich daher fast überall unterhalten. Wir führen Gespräche in geschäftigen Bahnhöfen, auf der Tanzfläche und in gut besuchten Restaurants. Es wäre sehr umständlich, wenn wir uns jedes Mal, wenn wir miteinander sprechen wollten, in einen ruhigen Raum setzen müssten! Anders als Menschen benötigen Computer Hilfe dabei, Sprache von anderen Tonquellen zu unterscheiden. Wenn Sie zu einem Computer sprechen, sollten Sie sich an einem Ort ohne zu viel Lärm befinden. Und Sie müssen deutlich in ein Mikrofon sprechen, das sich in der richtigen Position befindet. Wenn Sie dies tun, wird der Computer Sie gut hören und sich nicht durch anderen Lärm um Sie herum verwirren lassen.

Eine weitere Herausforderung besteht darin, zwischen zwei oder mehr ähnlich klingenden Sätzen zu unterscheiden. Menschen setzen ihren gesunden Menschenverstand und Kontext – ihr Wissen über das besprochene Thema – ein, um beispielsweise zu unterscheiden, ob der Sprecher „Er ist (zu Hause)“ oder „Er isst (ein Brot)“ sagt. Spracherkennungsprogramme verstehen die Bedeutung von Wörtern nicht, können also nicht wie Menschen ihren gesunden Menschenverstand einsetzen. Stattdessen merken sie sich, wie häufig Wörter alleine und im Kontext anderer Wörter auftreten. Mithilfe dieser Informationen kann der Computer aus verschiedenen Möglichkeiten die wahrscheinlichste auswählen.

Weitere Produktinformationen
Für Kunden
“Dragon NaturallySpeaking sollte bei jedem auf der Anschaffungsliste stehen, der seine Produktivität steigern möchte. E-Mails beantworten, Dokumente verfassen, Excel-Tabellen entwerfen … Sachen, die bislang Stunden gedauert haben, gehen jetzt in ein paar Minuten.” 
-Robert D.
   Deutschland & Österreich
Häufig gestellte Fragen

Choose your country.