Navigation Content

Nina - Erster virtueller Assistent für den mobilen Kundenservice

Nina von Nuance spricht und versteht jetzt auch Deutsch und agiert intuitiv und kontextbezogen

München, 17. April 2013 – Nuance Communications, Inc. (NASDAQ: NUAN) stellt heute mit Nina den ersten virtuellen Assistenten für den mobilen Kundenservice auf Deutsch vor und entspricht damit dem steigenden Wunsch nach intelligenten Self Service-Systemen. Dieser Wunsch zeigt sich nicht zuletzt in der Art und Weise, wie Anwender ihre Smartphones nutzen, um Informationen zu finden oder Reservierungen zu erledigen, wie sie ihren Smart TV bedienen oder auf der Kundenseite eines Unternehmens den Onlineservice in Anspruch nehmen. Laut einer Studie von Forrester Research bevorzugen 75 Prozent der Kunden Self-Service auf Grund der Geschwindigkeit und der Zuverlässigkeit. Hinzu kommt, dass im Jahr 2012 auch 67 Prozent den Kundenservice über die Unternehmensseite aufsuchten. Nina verwandelt nun mobile iPhone- und Android-Apps in leistungsstarke Hilfsmittel, mit denen Kunden sich selbst bedienen und sofort Ergebnisse erhalten – sei es, um eine Rechnung zu bezahlen, einen Service zu ändern oder umgehend eine Antwort auf eine Frage zu bekommen.

Nina bringt Sprachfähigkeiten in mobile Kundenservice-Apps und kommuniziert gegenwärtig in 38 Sprachen. Weitere kommen demnächst hinzu. Als Mehrkanal-Lösung schafft der Assistent kanalübergreifend intelligente, natürliche Interaktionsmöglichkeiten für eine Vielzahl von Self-Service-Anwendungen für Text-, Sprach- und mobile Apps und das Web. Unternehmen können ihren Kunden damit Self-Service-Lösungen bieten, die einfach und intuitiv zu nutzen sind. Das Besondere dabei ist, dass der Kunde von einem einzigen Assistenten betreut wird, auch wenn er von der mobilen App auf die Webseite des Unternehmens mit Hilfe eines Links auf seinem Telefon-Display geführt wird.

„Mit Hilfe der ausgereiften Sprachtechnologie von Nuance können Mobilnutzer ganz natürlich mit dem Assistenten reden. Er versteht genau, was gemeint ist. Anhand einer einzigen Aussage navigiert Nina den Anwender genau dorthin, wo er eine Antwort erhält. Uns war dabei wichtig, dass der Anwender kanalübergreifend einen gleichbleibenden Ansprechpartner hat“, erklärt Egon Jungheim, Vice President EMEA Sales Automotive und Enterprise & Mobile DACH bei Nuance Communications. „Darüber hinaus kann Nina den Nutzer per Sprachbiometrie schnell und sicher verifizieren. Nina bietet intuitiven Umgang auf allen mobilen Geräten und macht Kundenservice einfacher und vor allem ‚menschlicher‘.“

Nina wird bereits erfolgreich beim US-amerikanischen Unternehmen USAA eingesetzt, um Kunden rund um Versicherungen und Finanzen zu unterstützen. „Wir sind ein Vorreiter, wenn es darum geht, dass unsere Kunden die richtige Antwort mit möglichst wenig Aufwand erhalten. Wir gehören zu den ersten, die Nina in ihre mobile App aufgenommen haben, und freuen uns, dass Nuance die gleichen Möglichkeiten aufs Web ausdehnt.“, erklärt Neff Hudson, Assistant Vice President for Emerging Channels bei USAA.

Der Assistent umfasst folgende Lösungen:

Nina Mobil: Der Assistent interagiert mit dem Anwender und extrahiert Inhalt, Bedeutung und Kontext seiner Anfragen, so dass er schnell und ohne Umwege zu den gewünschten Ergebnissen geleitet wird. Nina umfasst die biometrische Spracherkennung und den erweiterten Dialog von Nuance, wodurch die Identität des Sprechers einfach anhand des individuellen Stimmabdrucks überprüft werden kann. Da der Assistent zudem ein offenes SDK - Software Development Kit - bietet, kann er schnell in vorhandene iOS- und Android-Apps integriert werden.

Nina Web: Damit konzipiert Nuance den Kundenservice im Onlinebereich neu. Auf den Webseiten präsentiert Nuance einen Avatar als virtuellen Agenten, der Kundenanfragen schnell beantwortet. Falls erforderlich, kann Nina Web Unterhaltungen intelligent an Live-Agenten weiterreichen, indem der Assistent mit Systemen wie Live Person, Moxie etc. verbunden ist. Die Unterhaltungen können über Texteingabe erfolgen und im Dialog fortgeführt werden, da sie die Sprachtechnologien von Nuance nutzen und mit CRM, ERP und anderen Datenbanksystemen verbunden sind.

Nina IVR: Der Assistent bietet eine natürliche, intuitive Service-Interaktion, so dass der Kunde sein Anliegen in eigenen Worten schildern kann. Nina versteht den Kontext und leitet Anrufe von einem einzigen Kontaktpunkt aus präzise und kosteneffektiv an den richtigen Ansprechpartner. Dem Kunden bleibt somit eine umständliche Warteschleife erspart.

Verfügbarkeit:

Der virtuelle Assistent Nina umfasst auch Nina Mobile SDK für Apples iOS und Android, die mit der Cloud von Nina verbunden sind. Nuance bietet Unterstützung bei Nina und der Implementation des virtuellen Assistenten.

Für weitere Informationen: http://www.nuance.de/for-business/by-solution/customer-service-solutions/solutions-services/mobile-customer-service/index.htm bzw. www.nuance.de/meet-nina

Nuance Communications, Inc.

Nuance (Nasdaq: NUAN) ist ein führender Anbieter von Sprach- und Bildbearbeitungslösungen für Unternehmen und Privatkunden auf der ganzen Welt. Seine Technologien, Anwendungen und Services sorgen für einen deutlich höheren Benutzerkomfort und bieten neue arbeitssparende Methoden zur Handhabung von Informationen und zur Erstellung, Verteilung und Nutzung von Dokumenten. Die bewährten Anwendungen und professionellen Dienstleistungen von Nuance werden tagtäglich von Millionen Anwendern und Tausenden Unternehmen eingesetzt. Weitere Information finden Sie online unter www.nuance.de, www.nuancemobilelife.com und auf Facebook www.facebook.com/home.php#!/DragonNaturallySpeakingDeutschland und Twitter @NuanceWelt.

Markenrechtlicher Hinweis: Nuance und das Nuance-Logo sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der Nuance Communications, Inc. oder ihrer Tochtergesellschaften in den Vereinigten Staaten von Amerika und/oder anderen Ländern. Alle anderen hier genannten Warenzeichen sind das Eigentum ihrer jeweiligen Eigentümer.


Andere Pressemitteilungen:

   Deutschland & Österreich
Pressemitteilungen

Choose your country.